Wirtschaft Wohnen Naherholung & Tourismus Kultur & Engagement Bildung Verkehr
Startseite Wohnen Kaufkraft

Wohnen


Bevölkerung Bevölkerungsdichte Bevölkerungsschätzung Besiedlung Kaufkraft Bodenrichtwerte Sonnenschein Klima Kriminalitätslage Politische Struktur Mandatsträger im Kreistag Mandatsträger im Landtag Berufs-/Pendler-Statistik

Kontakt Haftungssauschluss Verweise Inhaltsverzeichnis Impressum

Kaufkraft

Aktuelle Kaufkraft (Stand Februar 2009)

Die Kaufkraft ist definiert als Summe aller Nettoeinkünfte. Dazu zählen Einkünfte aus selbstständiger und nichtselbstständiger Arbeit, Kapitaleinkünfte aber auch staatliche Unterstützung wie Kindergeld und Arbeitslosengeld.

In großen Teilen des Speckgürtels um Berlin ist die Kaufkraft mittlerweile höher als in der Bundeshauptstadt selbst. Die Spitzenreiter in Brandenburg kommen alle aus dem "Speckgürtel": Glienicke (Landkreis Oberhavel), Stahnsdorf und Kleinmachnow (Landkreis Potsdam-Mittelmark), Zepernick (Landkreis Barnim), Schildow (Landkreis Oberhavel) und Mühlenbeck (Landkreis Oberhavel).

Die Kaufkraft in Stahnsdorf und Kleinmachnow in Potsdam-Mittelmark beträgt 22 442 Euro püro Jahr. Damit liegt Stahnsdorf und Kleinmachnow 18,5% über dem Bundesdurchschnitt von 18 946 Euro, der im Kaufkraftindex als 100 definiert ist.

Quelle: Aus der Presse basierend auf der Studie der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (Gfk) für das Jahr 2009

Top 10 der kaufkraftstärksten Gemeinden in Ost-De

Statistik: Die Region Teltow liegt bei der Kaufkraft pro Einwohner in Euro mit Kleinmachnow und Stahnsdorf unter den Top 10 in Ostdeutschland. Quelle: Pressemitteilung, GfK Marktforschung, Regionalforschung, Herausgegeben am 3. Februar 2006.

Glienicke/Nordbahn 21034
Kleinmachnow 20814
Eichwalde 19407
Ahrensfelde 18945
Panketal 18821
Hohen Neuendorf 18650
Mühlenbecker Land 18587
Nuthetal 18468
Hoppegarten 18461
Stahnsdorf 18448

Die Kaufkraft wurde von der GfK 1937 zum ersten Mal berechnet. Sie
bezeichnet das verfügbare Einkommen ohne Steuern und Sozialabgaben
inklusive staatlicher Transferleistungen und wird pro Kopf und Jahr in Euro
und als Index (deutscher Durchschnitt = 100) ausgewiesen. Basis der Berechnung
sind neben der Lohn- und Einkommenssteuerstatistik einschlägige
Statistiken zur Berechnung der Transferleistungen und Prognosewerte der
Wirtschaftsinstitute.